LJ Bogen

News

Österreichs Landjugendspitzen tagten in Niederösterreich

Vom 22.-24. März trafen sich Landjugendreferenten und -funktionäre aus ganz Österreich zur Weiterbildung und zum gemeinsamen Austausch im Bildungswerkstatt Mold in Niederösterreich.

 

Zwei Mal im Jahr gibt es ein Treffen in dieser Konstellation. Deshalb machten sich Landesobmann Herwig Drießler, sowie die Referenten Hansjörg Thaller und Helene Scheiber auf den Weg nach Mold. Bei der diesjährigen Frühjahrstagung standen wieder viele verschiedene Punkte am Programm. Am ersten Tag wurde der Fahrplan zum diesjährige Bundesschwerpunktthema „Daheim kauf ich ein“ in Workshops und Diskussionen erarbeitet. Ein kurzer fachlicher Input dazu wurde vom Geschäftsführer Gerhard Zinner, von Waldland, geliefert. Über Regionalität und die Chance von Nischenprodukten wurde hier ausführlichst diskutiert und informiert. Am Abend präsentierte jedes Bundesland Highlights der bisherigen Veranstaltungen und ein Informationsaustausch zwischen den Ländern fand ebenfalls statt. Dabei wurden Fragen aus allen Bundesländern in den Raum geworfen und jedes Bundesland nahm dann Stellung dazu. Am nächsten Vormittag fanden die Generalversammlung der Landjugend Österreich und die Sitzung der Arbeitsgemeinschaft für Landjugendfragen statt. Hier wurde das Arbeitsprogramm der Landjugend Österreich, in den sechs Schwerpunktbereichen, besprochen, geplant und optimiert. Gestärkt, durch ein ordentliches Mittagessen, starteten wir in den Nachmittag. Eröffnet wurde dieser mit dem Inputreferat über die „Datenschutz-Grundverordnung“. Mit 25. Mai 2018 gilt das neue Datenschutzgesetz auch für die Landjugend. Herr Mag. Maschl, Rechtsabteilung Landwirtschaftskammer Niederösterreich, bereitete uns mit seinem Referat hervorragend für die kommenden Herausforderungen, den Datenschutz betreffend, vor.

 

Besucht wurden wir an diesem Nachmittag auch von Christian Zoll, Vorsitzender der Bundesjugendvertretung, der uns das Tätigkeitsfeld und die Aufgaben der Bundesjugendvertretung näher brachte. Beleuchtet wurde auch noch einmal das Thema „Marke Landjugend“.

 

Am Abend fuhren wir zum Winzerhof der Familie Stift. Nach einer ausgiebigen Betriebsbesichtigung wurden wir auf eine Jause und eine kleine Weinverkostung eingeladen.

 

Weiterbildung

Der letzte Tagungstag stand im Zeichen der Weiterbildung. Für die Funktionäre gab es ein Seminar zu den Themen „Lampenfieber, Körperhaltung, Körpersprache und Wortwahl“ von Frau Mag. Daniela Gramelhofer.

 

Referenten und Geschäftsführer wurden von Frau Dr. Katrin Zechner über die Themen „Sitzungsführung und der Umgang mit schwierigen Gesprächen/Themen“ unterrichtet.

 

So ging eine sehr lehrreiche und lustige Frühjahrstagung zu Ende.

 

Helene Scheiber

 

Teilnehmer der Frühjahrstagung in Mold.
Teilnehmer der Frühjahrstagung in Mold.

zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken