LJ Bogen

News

Kärntner Teilnehmer auf den Stockerlplätzen!

Vom 12.-15. Juli 2018 fand der Bundesentscheid „4er-Cup & Reden“ in Warth, Niederösterreich, statt. In verschiedenen Kategorien stellten sich unsere Kärntner den Besten der Besten aus ganz Österreich.

 

Nach einer lustigen Anreise, fand am Donnerstag der Eröffnungsabend mit einem Jugendgottesdienst statt.  
Am Freitag, dem ersten Wettbewerbstag, starteten dann die Spontanredner in ihre erste Runde und auch die Teilnehmer der Kategorie „Vorbereitete Rede unter 18“ gaben ihre Reden zum Besten. Lukas Janz (LJ, Zeltschach, SV) erzielte hier mit seiner Rede zum Thema „Ohne Sie sterben auch WIR - Die Honigbiene“ den tollen 4. Platz und Julia Süßenbacher (LJ Wieting, SV) überzeugte die Jury mit dem Thema „Wenn Perfektionismus zur Qual wird!“ und holte sich in dieser Kategorie die Silbermedaille.
In der Kategorie „Neues Sprachrohr“ wurde es besonders spannend, denn hier ist fast alles erlaubt. Es können bis zu vier Personen als Team antreten, aber auch Einzelreden durften gehalten werden. Hier wurde jedoch nicht einfach nur vorgetragen, sondern Musik- oder Videoelemente, Instrumente und sämtliche andere Utensilien konnten mit eingebaut werden. Ein großes Publikum zeigte das gebührende Interesse, welches den Teilnehmern entgegengebracht wurde. Ingrid Pušar und Sabrina Fritz (LJ Krapffeld, SV) holten sich für ihre Rede „Mit dem Herzen dabei!“ den tollen 7. Platz und Lisa Bergs (LJ St. Georgen am Längsee, SV) überzeugte mit Julia Herbst (LJ Beerenthal, SV) mit dem Thema „Ein Picknick mit der Heimat“ und erreichten den sensationellen 2.Platz.
Parallel ging es für die 4er-Cup Teams mit den Wissensstationen los. Unsere Teams der Landjugend Moosburg und der Landjugend Grafenstein stellten sich in acht Stationen den Themen Intercultural Culture/Englisch, 100 Jahre Republik Österreich, Genossenschaftsgedanke – Raiffeisen 200 Jahre Genossenschaft, Sportliche Ereignisse, Regionale Wirtschaftskreisläufe, Nachhaltige Ernährung, EU Ratsvorsitz und Europakunde. Am Nachmittag ging es für sie mit dem Actionparcours weiter. Hier zählten vor allem Schnelligkeit und Geschicklichkeit. Die Spiele „Pipeline“, „Mutternturm“, „Tennisball im Korb“ und „Wackelige Sachen“ verlangten viel Vertrauen im Team.

 
Motiviert in den zweiten Tag
Am Samstag gingen die 4er-Cup Teams in ihre letzte Runde und gaben bei den „Kreativstationen“ noch einmal alles. Die Stationen Musik, Redewendungen, Geschick, Merken und Sinne verlangten hier die vollste Konzentration der Teilnehmer. Beide Teams gaben ihr Bestes und so erreichte die Landjugend Moosburg (Motschilnig Alexander, Petautschnig Hannes, Kurath Valentina und Theresa Koban) den tollen 7. Platz und die Landjugend Grafenstein (Raphael Illgoutz, Antonia Kriegl, Anna Napetschnig, Florian Schwagerle) den super 6.Platz.
Zeitgleich durften die Spontanredner in ihre zweite Runde starten und unsere zwei Teilnehmerinnen hielten ihre Reden in der Kategorie „Vorbereitete Rede über 18“. Hier erreichte Julia Fritz mit dem Thema „Ist weniger wirklich mehr?“ den tollen 7.Platz Lisa Sablatnik überzeugt die Jury mit „Unsere Zukunft ist jetzt!“ und durfte dafür die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.
Ein Spontanredner, Georg Stromberger von der Landjugend Grafenstein, schaffte es in die zweite Runde sowie ins Finale und durfte sich mit einer Teilnehmerin aus Salzburg duellieren. Er erreichte hier den super 2. Platz. Die zweite Spontanrednerin, Valentina Pichler (LJ Krappfeld, SV), erreichte den tollen 5. Platz.
Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich zu ihren hervorragenden Leistungen und wünschen ihnen weiterhin viel Spaß in ihrer Landjugendarbeit.

Martin Mostegel

 

Lisa Sablatnik bei ihrer Rede ums Stockerl
Lisa Sablatnik bei ihrer Rede ums Stockerl
Kärnten hatte heuer wieder viel zu Jubeln
Kärnten hatte heuer wieder viel zu Jubeln

zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken