LJ Bogen

News

Tanz, Film und Spaß – Landesprojekt 2019

Von 29.-30. Juni fanden sich 20 Ortsgruppen der Landjugend Kärnten am Schloss Straßburg ein, um das diesjährige Landesprojekt der Landjugend Kärnten durchzuführen. Das Wochenende stand ganz im Zeichen des Volkstanzes.

 

Die Landjugend ist eine sehr schnelllebige Jugendorganisation und unsere Ortsgruppen sind daher mit schnellen Funktionärs- und Mitgliederwechsel konfrontiert. Da passiert es leicht, dass das Wissen und Können zu den Volkstänzen oft verloren geht oder gar ganz verschwindet. Auf Landesebene sind wir deshalb sehr bestrebt unseren Ortsgruppen den Volkstanz in ganz Kärnten näher zu bringen, aufrechtzuerhalten und den Jugendlichen den Spaß am Volkstanz zu vermitteln. Die Jugendlichen, die heute sehr visuell orientiert sind, tun sich deshalb mit den oft komplizierten Tanzbeschreibungen sehr schwer und verlieren dadurch häufig die Motivation den Volkstanz weiterzuführen oder mit dem Volkstanzen wieder zu beginnen.

 

Dem wollen wir entgegenwirken, indem wir uns mit unserem heurigem Landesprojekt zum Ziel gesetzt haben, die Tänze aus der Volkstanzmappe im Stil von YouTube Tutorials zu verfilmen und unseren Ortsgruppen dann zur Verfügung zu stellen. Damit sollte ihnen das selbstständige Erlernen von Volkstänzen um einiges erleichtert werden.

 

Die ausgewählten 20 Ortsgruppen bekamen die Aufgabe jeweils einen Volkstanz aus der Landjugend Volkstanzmappe einzustudieren und zu perfektionieren. Nach vielen Proben gab es für die teilnehmenden Gruppen noch zusätzlich die Möglichkeit mit den Tanzleitern der Volkstanzwoche, an zwei Tagen, ihren Volkstanz noch einmal unter die Lupe zu nehmen und eventuelle Ungenauigkeiten auszumerzen. Nach zwei intensiven und lustigen Drehtagen freuen wir uns schon auf das Ergebnis, welches bei unserer Jahreshauptversammlung am 26. Oktober im Bildungshaus Schloss Krastowitz präsentiert wird. 

 

Ein herzliches Dankeschön ergeht an dieser Stelle auch an unsere Tanzleiter und Musikanten der Volkstanzwoche, Raphael Pliemitscher, Hans Jauernig, Karl Scheiber jun., Bernd Unterköfler und Stefan Sullbauer, die uns in ihrer Freizeit und unentgeltlich bei diesem Projekt unterstützt haben. Ein Dankeschön auch an alle Ortsgruppen, die sich die Mühe gemacht haben einen Tanz einzustudieren und viele Probentage investiert haben. Diese zwei Komponenten haben einen großen Teil zum Erfolg dieses Projektes beigetragen.

 

Helene Scheiber

 

Besonderes Augenmerk wurde auf die richtige Kameraeinstellung gelegt.
Besonderes Augenmerk wurde auf die richtige Kameraeinstellung gelegt.
Die Landjugend Schiefling im Lavanttal bei der Aufnahme der „Straßburger Mazur“.
Die Landjugend Schiefling im Lavanttal bei der Aufnahme der „Straßburger Mazur“.

zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.