LJ Bogen

News

Die Macht der wortlosen Sprache

Der Körper ist niemals stumm. Wenn Menschen zusammenkommen, reden sie miteinander – sogar wenn sie nicht sprechen. Mimik, Gestik, Haltung und Bewegung, Berührungen und die Kleidung sind wichtige Mittel der nonverbalen Kommunikation.

 

Am Samstag, dem 21. April fanden sich 14 Landjugendmitglieder im Hotel-Restaurant Prechtlhof in Althofen ein, um am Seminar Körpersprache der Landjugend teilzunehmen.

 

„Zur Körpersprache gehören alle Formen der Gestik, Körperhaltung und Körperbewegung – vom Händedruck über Sitzposition und -haltung, Haltung von Armen, Beinen und Füßen, Spiel mit den Händen, Fingern und Gegenständen, Kopfhaltung und die unterschiedlichen Formen der Blickkontakte, sowie das Distanzverhalten. Dabei wird zwischen Makro- und Mikrogesten unterschieden.“, erläuterte zu Beginn des Seminars Referent Sebastian Laßnig. Wie bei Landjugendseminaren üblich, wurde sehr bald von der Theorie in die Praxis gewechselt. Anhand von Bildern, aber auch am lebenden Modell, wurden Gestiken, Körperhaltungen und Blicke analysiert und erprobt. „Durch das Seminar wurde mir meine eigene Körpersprache erst so richtig ins Bewusstsein gerufen. Ich konnte sehr vieles für mich mitnehmen und hoffe das Erlernte bewusst bei einem Bewerbungsgespräch oder ähnlichem einsetzen zu können.“, zieht Nina Gamsjäger (LJ Granitztal) ihr Resümee vom Seminar.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Team vom Prechtlhof für die schmackhafte Verpflegung.

 

Helene Scheiber

 

Die Teilnehmer des Seminars Körpersprache
Die Teilnehmer des Seminars Körpersprache

zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.