LJ Bogen

News

Heimsieg im Beetpflug für Kärnten

Am 23. und 24. August war Kärnten Treffpunkt für 3000 Besucher. Grund dafür war das Bundespflügen der Landjugend. Auf ca. 40 ha Ackerland pflügten 27 Teilnehmer aus ganz Österreich. Hannes Haßler zog im Beetpflug die schönste Furche und holte sich den Bundessieg in dieser Kategorie und vertritt Österreich 2020 bei der WM in Russland.

 

Organisation

Auf 487 Tage Vorbereitungszeit, acht Sitzungen und eine perfekte Abwicklung des Bundesentscheides kann das Organisationsteam, das aus der Ortsgruppe Meiselding und der Landjugend Kärnten besteht, zurückblicken. Mit ca. 150 engagierten Arbeitskräften wurden anstehende Aufgaben und Arbeiten dieser mehrtägigen Veranstaltung in Angriff genommen. Eineinhalb Wochen arbeiteten Landjugendmitglieder und Unterstützer der Landjugend auf den Ackerflächen.

 

Bewerb

Fünf Tage vor Bewerbsbeginn reisten bereits die Teilnehmer aus dem Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark an, um sich mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut zu machen und ihre Geräte auf die Bedingungen einzustellen. An den drei Tagen vor dem offiziellen Trainingstag trainierten 27 Pflüger von früh bis spät auf den Ackerflächen der Familien Wank, Krassnig, Lebitschnig, Flatnitzer, Klimbacher, Irrasch, Schöffmann, Rainer und Liegl rund um Meiselding. Beim Eröffnungsabend am 22. August im GH Mailenstein ließen die Bundesteilnehmer die Trainingstage Revue passieren und richteten in ihren Gesprächen den Blick auf den Bewerbstag. Der Freitag als offizieller Trainingstag zog bereits zahlreiche Gäste an. Im Laufe des Tages kamen hunderte Fans aus ganz Österreich in Meiselding an, um die Pflüger bei der Startnummernverlosung mit lautem Beifall zu unterstützen. Jugendliche aus sieben von neun Bundesländern waren an diesem Abend im Festzelt und rockten zur Musik der Gruppe „Kärntner Buam“ bis in die frühen Morgenstunden. „Morgenstund hat Gold im Mund“ - dies dachten sich auch die Pflüger, und starteten am frühen Samstagmorgen mit viel Elan und Motivation in den Tag. Der Bewerb wurde feierlich von einer Pflügerparade, deren Route vom Vereinshaus Meiselding zum Wettbewerbsfeld in Straganz führte, mit anschließender Feldmesse eingeleitet. Nach der Feldmesse ging es für die Pflüger auf die Ackerflächen. Kurze Zeit später ertönte schon der Startschuss, der den Bewerb eröffnete. Dieser Moment ist ein besonderer Augenschmaus für Zuschauer: 27 Pflüger setzen ihren Pflug in das Ackerland und ziehen die sogenannte Spaltfurche. Ab diesem Zeitpunkt schlugen die nachgereisten Fans und Familien der Pflüger ihre Klappstühle auf dem Acker auf und feuerten die Teilnehmer an. Um den Zuschauern ein wenig Abwechslung zu bieten, hatte das Organisationsteam ein vielfältiges Rahmenprogramm organisiert, das sowohl den Gaumen als auch das Augen und Ohren beglückte. Blasmusik, landwirtschaftliche Neuheiten, eine Geschicklichkeits Ralley mit einem Rasenmähtraktor, Schmankerln aus der Umgebung, ein Schaupflügen mit Pferden und die Wadl & Madl Challenge sorgten für Unterhaltung.

Am frühen Nachmittag zogen die Pflüger die Schlussfurchen und beendeten somit den Bewerb. Bis zur Siegerehrung am Abend füllte sich das Festzelt mit über 1000 Schlachtenbummler und Freunden der Landjugend aus ganz Österreich. Um ca. 21:30 Uhr standen nach einer würdigen Siegerehrung die Sieger in den Kategorien Beet- und Drehpflug fest:

 

1.Platz Beetpflug: Hannes Haßler (KTN)

2.Platz Beetpflug: Mario Schildendorfer (NÖ)

3.Platz Beetpflug: Stefan Steiner (OÖ)

5.Platz Beetpflug: Thomas Reinwald (KTN)

7. Platz Beetpflug: Sebastian Prasser (KTN)

10.Platz Beetpflug: Martin Mostegel (KTN)

1. Mannschaftswertung Beetpflug: Oberösterreich

2. Mannschaftswertung Beetpflug: Hannes Hassler und Thoams Reinwald(Ktn)

Bester Newcomer: Bernhard Keferböck (OÖ)

 

1.Platz Drehpflug: Leopold Aichberger (NÖ)

2.Platz Drehpflug: Robert Hieslmayr (OÖ)

3.Platz Drehpflug: Gerald Doppermann (OÖ)

4.Platz Drehpflug: Daniel Stadtschreiber (KTN)

10.Patz Drehpflug: Ulrich Pichler (KTN)

12.Patz Drehpflug: Daniel Egger (KTN)

1. Platz Mannschaftswertung Drehpflug: Oberösterreich

2. Platz Mannschaftswertung Drehpflug: Niederösterreich

3. Platz Mannschaftswertung Drehpflug: Kärnten (Daniel Stadtschreiber und Ulrich Pichler)

Bester Newcomer: Robert Hieslmayr (OÖ)

 

Die Stimmung im Festzelt war unbeschreiblich. Der Applaus der Gäste, das Fahnenschwingen der Schlachtenbummler und die Freudenjubel der Sieger sorgten für eine einzigartige Stimmung. Mit der Band „Die Jung Fidelen“ wurden die Pflüger und ihre Platzierungen anschließend gebührend gefeiert.

 

Ehrengäste

Für die Landjugend war es eine Ehre unsere Weltmeister, Willi Fladnitzer und Franz Rainer begrüßen zu dürfen. Auch Abgeordnete zum Nationalrat und ehemalige Bundesleiterin der Landjugend Elli Köstinger beehrte die Veranstaltung. Unter den tausenden Besuchern fanden sich seitens der Landwirtschaftskammer Kammeramtsdirektor DI Hans Mikl, sowie Vizepräsidentin der LK, Astrid Brunner, und KR Roman Linder ein. Der Landjugend sehr verbunden sind die zahlreichen Kooperationspartner, die durch DI Peter Messner (Unser Lagerhaus Warenhandesgesellschaft m.b.H.), Mag. Georg Messner und Christopher Weiss (Raiffeisenbank und Raiffeisen Club, sowie Geschäftsführer von KWB Heizungen Helmut Matschnig und von Steyr Johann Verhounig vertreten waren. Große Wertschätzung erkennen wir insbesondere durch die Anwesenheit von Bürgermeister Bernd Krassnig und Agrarlandesrat Martin Gruber. Die Anwesenheit vom Direktor der LFS Althofen, Ing. Sebastian Auernig, freute die Landjugend sehr.

 

Danke

Ohne die Unterstützung der Kooperationspartner, insbesondere der Firmen im Raum St. Veit, das Mitwirken der Vereine im Ort und das Entgegenkommen der Feldbesitzer sowie der Gemeinde, wäre die Durchführung dieses Bewerbes nicht möglich gewesen. Allen mitwirkenden Vereinen und Kooperationspartnern spricht die Landjugend Kärnten ein großes Dankeschön aus. Ein Danke gilt auch dem Bezirksvorstand St. Veit und dem Landesvorstand der Landjugend Kärnten. Besonders hervorzuheben ist das außerordentliche Engagement der Ortsgruppe Meiselding, die durch perfekte Organisation und besonderes Durchhaltevermögen glänzte.

 

Helene Scheiber

 

Hannes Haßler auf dem Weg zum Bundessieg.
Hannes Haßler auf dem Weg zum Bundessieg.
Unser stolzer Bundessieger.
Unser stolzer Bundessieger.

zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.