LJ Bogen

News

Mehr Landwirtschaft…

… & Umwelt seit 1949 – Das ist das Motto des siebten agrarpolitischen Seminars der Landjugend Kärnten. Am 09. März findet dieser gern besuchte agrarische Bildungstag im Bildungshaus Schloss Krastowitz statt. Anmeldungen werden bis 01. März entgegengenommen.

 

Der Landesvorstand und der Agrarkreis der Landjugend Kärnten haben unter dem Vorsitzenden Thomas Malle und Landesagrarsprecher Christian Wuzella ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das vier große Themenschwerpunkte behandelt. Es finden dazu jeweils zwei Workshops vormittags und nachmittags im Bildungshaus Schloss Krastowitz statt, die parallel abgehalten werden.

 

Den Auftakt bilden Workshops mit den Themen „Wald und Wildschäden – Ursachen und Konfliktvermeidung“ unter dem Referenten Dipl.-Ing. Harald Bretis, MSc, BEd (LFS Althofen) oder „Wassergeflügel: Aufzucht, Haltung und Vermarktung“ mit dem Vortragenden Anton Koller (LK Steiermark). Am Nachmittag startet Dipl.-Päd. Ing. Karl-Heinz Huber (Geschäftsführer LFI Kärnten) mit dem Thema „Das 1x1 des Marketings“ voll durch. Zur gleichen Zeit informiert Ing. Stefan Dohr (Landwirt mit Direktvermarktung). Der Titel des Workshops lautet: „Chancen und Möglichkeiten des Streuobstwiesenbaus“. Auch Nichtlandjugendmitglieder können sich beim Agrarpolitischen Seminar anmelden.

 

Da es eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, wird um Anmeldung im Landjugendbüro unter 0463/ 5850-2400 oder ktn@landjugend.at bis spätestens 01. März 2019 gebeten. Falls vorhanden bitte die Betriebsnummer (elterlicher Betrieb) angeben.

 

Thaller Hansjörg, BEd.

 

Die agrarisch interessierten Teilnehmer des letzten Jahres.
Die agrarisch interessierten Teilnehmer des letzten Jahres.

zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.